Was euch in diesem Onlineseminar erwartet

Die Veränderungen durch den Klimawandel verlangen von uns tiefgreifende Anpassungsleistungen im Bereich der Arbeit und im Privaten. Wir wollen als Gesellschaft lernen, von einem „Weiter – Höher – Schneller“ hin zu einem „Weniger – Langsamer – Achtsamer“ zu kommen. Dies erfordert von uns allen Mut, Vorstellungskraft, Kreativität, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft auch angesichts der Herausforderungen, die manchmal übergroß und aussichtslos zu erscheinen vermögen.

Wie bleiben wir also guten Mutes, damit wir auch unseren Schutzbefohlenen die notwendigen Kompetenzen für die Zukunft vermitteln können?

Im ersten Teil des zweitägigen Seminars beschäftigen wir uns mit der Stärkung der eigenen Selbstwirksamkeit. Mit Methoden (unter anderem) aus dem Achtsamkeitstraining üben wir, unsere Gefühle im Hinblick auf die Herausforderungen des Klimawandels wahrzunehmen und wertzuschätzen. Wir lernen, uns nicht zwischen Über- und Unterschätzung der eigenen Handlungsmöglichkeiten zu verlieren. Am zweiten Tag lassen wir uns von guten Nachhaltigkeits-Beispielen aus der Praxis von sozialen Einrichtungen inspirieren. Schließlich erarbeiten wir gemeinsam erste Schritte für Nachhaltigkeitsmaßnahmen für unsere Einrichtungen.

Denn:

wann, wenn nicht jetzt,
wer, wenn nicht wir,
wo, wenn nicht hier!

Anmeldung für Teilnehmende

* Pflichtfelder